"Die CDU Berlin wird Elmar Pieroth ein ehrendes Andenken bewahren."

Zum Tod von Elmar Pieroth sagt die CDU Landesvorsitzende Prof. Monika Grütters:

"Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod unseres Freundes und CDU-Mitglieds Elmar Pieroth erfahren. Elmar Pieroth hat die CDU Berlin nach dem Fall der Mauer maßgeblich geprägt. Nicht nur als Finanz- und Wirtschaftssenator hat er die politische Ordnung in der ersten Zeit nach dem Fall der Mauer gestaltet, sondern er hat wie kaum ein anderer die Nähe zu den Menschen im Ostteil der Stadt gesucht. Die berühmten „Wohnzimmergespräche“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf gehen auf ihn zurück. Politik war für ihn keine nur strategische oder intellektuelle Angelegenheit, sondern es ging ihm vor allem um die Menschen, denen sein Regierungshandeln diente. Gerade den unterschiedlichen Biographien in Ost und West spürte er nach, offen, unideologisch und zugewandt. Nur wenige Politiker haben so unvoreingenommen und engagiert wie Elmar Pieroth die Wiedervereinigung zu ihrer Sache gemacht - gerade deshalb ist Elmar Pieroth für mich ein echtes Vorbild. Er wird uns fehlen. Die CDU Berlin wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben