Sicherheitsorgane müssen Kriminalität und Terror immer einen Schritt voraus sein

Zur Festnahme des terrorverdächtigen Top-Gefährders Abdullah H. durch eine Spezialeinheit der Polizei erklärt der Landesvorsitzende der Berliner CDU, Kai Wegner:

"Vielen Dank an die Sicherheitskräfte für den professionellen Zugriff. Die Botschaft des heutigen Tages ist klar: Wer Terroranschläge verüben will, wird zur Rechenschaft gezogen und kommt hinter Schloss und Riegel.
 
Rot-Rot-Grün muss die Sicherheitskräfte in die Lage versetzen, auch in Zukunft die Sicherheit in Berlin zu gewährleisten. Wir brauchen unter anderem einen starken Verfassungsschutz und eine Zusatzregelung zur Telefonüberwachung von Gefährdern. Die Sicherheitsorgane müssen alle Möglichkeiten erhalten, um der Kriminalität und dem Terror immer einen Schritt voraus zu sein. Für die tickenden Zeitbomben aus der Islamistenszene brauchen wir zudem einen funktionierenden Gefährdergewahrsam."

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben