"Lehrer müssen sich aufs Lehren konzentrieren können"

Nach dem Brandbrief der Lehrer an der Neuköllner Sonnen-Grundschule sagt CDU Generalsekretär Stefan Evers:

„Die Sonnen-Grundschule in Neukölln ist ein mahnendes Beispiel für die Berliner Bildungsmisere. Wir haben volles Verständnis für die Sorgen und Nöte der Lehrerinnen und Lehrer. Wir haben aber keinerlei Verständnis dafür, dass Sandra Scheeres den Hebel noch immer nicht umlegt! An allen Ecken brennt die Hütte, doch die Berliner SPD tut nichts. Ich warne den Senat dringend davor, die Probleme unserer Schulen, Eltern und Kinder noch länger zu ignorieren. Wenn die SPD auf Zwangs-Inklusion setzt, dann muss wenigstens das dafür angekündigte Zusatzpersonal endlich ankommen. Wenn bereits die jungen Lehrer wegen Überbelastung krank werden, dann muss mit einem anderen Betreuungsschlüssel gegengesteuert werden. Wenn neues Personal insbesondere für Brennpunktschulen kaum zu gewinnen ist, dann müssen neue Anreize geschaffen werden.
 
Die CDU Berlin hat auf ihrer Klausurtagung im März in ihrem Leitantrag zur Bildung unter anderem einen Masterplan Grundschule beschlossen, der zur Entlastung von Lehrern den verstärkten Einsatz von Sozialarbeitern sowie den Einsatz von zwei Lehrkräften in Klassen an Brennpunktschulen während der Schuleingangsphase vorsieht („Doppelsteckung“). Ich fordere den Senat auf, diese Vorschläge aufzugreifen und unverzüglich umzusetzen. Lehrer sollen sich aufs Lehren konzentrieren können!“
 
Unter folgendem Link finden Sie den Leitantrag der CDU Berlin „Lernen, aber richtig“ von ihrer Vorstandsklausur am 10. März 2018: https://www.cduberlin.de/image/inhalte/173_cdu_berlin_lernen_aber_richtig.pdf

Inhaltsverzeichnis
Nach oben