Rigaer 94: Lügt der Innensenator?

Laut einem Bericht der RBB-Abendschau (Donnerstag) hat der Eigentümer der Rigaer 94 die Verwaltung von Innensenator Geisel mehrfach um Hilfe gebeten. Geisel hingegen behauptet, der Eigentümer verberge sich.

Hierzu erklärt der Landesvorsitzende der Berliner CDU, Kai Wegner:

„Geisel ist in Erklärungsnot. Es steht der Vorwurf der Falschaussage im Raum. Oder hat der Innensenator seine Verwaltung schlicht nicht im Griff? Werden ihm entscheidende Informationen über das Epizentrum linksextremer Gewalt in Berlin vorenthalten? Auch das wäre ein Skandal.

Wir brauchen jetzt Transparenz und Aufklärung darüber, wer in der Innenverwaltung wann über die Hilferufe des Eigentümers Bescheid wusste. Zudem erwarte ich eine klare Strategie und konsequentes Handeln gegen die linke Militanz in der Rigaer Straße. Hierfür benötigt die Polizei endlich die volle Rückendeckung des Innensenators und des gesamten rot-rot-grünen Senats.“

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben