Historische Weichenstellung: LSU soll Sonderorganisation der CDU Deutschlands werden

08.07.2020

Die sogenannte "Struktur- und Satzungskommission der CDU Deutschlands" schlägt vor, die LSU (Lesben und Schwule in der Union) als Sonderorganisation der CDU anzuerkennen. Diese Aufwertung und Anerkennung der LSU als wichtiger Teil der CDU geht auf eine entsprechende Initiative des Landesverbands der CDU Berlin zurück. Hierzu erklärt der Landesvorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner:

"Die CDU nimmt eine historische Weichenstellung vor. Mit der Aufwertung der LSU erkennt die CDU als Volkspartei der Mitte die Lebensrealitäten in unserem Land an. Dieser Schritt hilft uns, die Vielfalt der Lebensentwürfe und Familienmodelle noch besser abzubilden, insbesondere in den größeren Städten. Die CDU wird die Community und ihre Themen mit einer starken LSU zukünftig noch besser einbinden. Der Kampf gegen Homophobie und Hassgewalt bleibt unverzichtbar.
 
Ich begrüße, dass die engagierte Arbeit der LSU die gebührende Anerkennung findet. In der Berliner CDU hat sich die LSU durch ihr Engagement und ihre Kenntnis längst einen festen Platz erworben. Die Entscheidung der Satzungskommission der CDU ist darüber hinaus für mich eine ganz persönliche Freude, denn die Aufwertung der LSU geht auf eine Initiative der CDU Berlin auf dem Bundesparteitag der CDU in Leipzig 2019 zurück."

Herr Frau
Einwilligungserklärung
Datenschutzerklärung
Hiermit berechtige ich die CDU Berlin zur Nutzung der Daten im Sinn der nachfolgenden Datenschutzerklärung.*